Referenzen

https://www.werner-works.de/
Anspechpartner: Herr Christian Asche

Mit dem mobilen Bürobegleiter BRUNO von werner works und Kinzo durfte das 3D office Team im Bereich Grafikmodellierung neue Wege beschreiten. Der mobile Bürobegleiter BRUNO besticht durch platzsparende Unterbringung von Tastatur, Laptop, Headset und viel Platz für Privates. 

Mit aktuellsten Techniken wurde der kleine Helfer dabei ins rechte Licht gerückt, detailliert modelliert und texturiert, um ein realistisches Aussehen in 3D Planungen zu präsentieren. Wir freuen uns über das Ergebnis und sind gespannt auf viele weitere solcher Projekte.

Infos zu BRUNO: https://www.werner-works.de/bueromoebel/lockerbag-bruno/

https://www.cor.de/home/ 
Ansprechpartner: Tobias Janorschke

COR ist seit über 50 Jahren ein erfolgreicher Hersteller im Polstermöbelbereich. Seit 2018 dürfen wir COR unseren Kunden nennen und haben dabei einige Besonderheiten gemeinsam bestritten. 

Im Laufe der Zeit hat sich COR weiterentwickelt und hat sein Spektrum um Tische und Tischsysteme, als auch Worklounge und Besprechungsmöglichkeiten erweitert.

Auf uns als 3D office Team sollte keine normale Datenanlage zukommen. Die kaufmännischen Daten werden über einen eigens programmierten OFML-Importer aus dem COR ERP-System importiert.

DIE KAUFMÄNNISCHE DATENANLAGE

Wie schon eingangs erwähnt, läuft die Anlage der kaufmännnischen Daten von uns über einen Importer. Der OFML-Standard wird dadurch automatisch eingehalten. Dabei werden Artikel, Preise und auch kaufmännnische Logik importiert.

METADATENANLAGE 

Polstermöbel eignen sich gut als Planungsdaten. Deswegen war COR auch von Anfang an wichtig Metadaten zu haben. Damit konnten wir erreichen, dass es allen COR-Kunden einfacher gemacht wurde eine richtige Planung zu erstellen. Auch der Artikelaustausch wird immer mit eingearbeitet, um sowohl einfache als auch komplexere Planungen noch flexibler zu machen.
Auch Neukunden soll somit eine einfache Planung der komplexen Produkte ermöglicht werden.

OAP-DATEN

Als einer unserer ersten Partner hat COR serienübergreifend OAP-Daten anlegen lassen.
Somit ist COR wie in vielen anderen Bereichen ein Pionier in diesem Bereich.
Auch hier konnten wir den Wunsch erfüllen, aktuelle Daten in der bestmöglichen Qualität zu haben.
OAP-Daten sind deswegen bei Neuheiten immer mit angelegt und verbessern die Handhabung von Planungen immens. Dabei ist alles von der Planung von Zubehör, bis hin zu großen Sofalandschaften mit enthalten.





https://agoraphil.de/
Ansprechpartner: Gundolf Fischer

AGORAphil ist ein Komplettanbieter für individuelle Akustiklösungen im Bereich Büro, Pflege, Bildung und Gastronomie.
Ende 2019 hat AGORAphil eine komplette Umstrukturierung und teilweise Neuanlage der bereits vorhandenen OFML®-Daten beim 3D office Team angefragt. Nach einem Vor-Ort-Termin konnte mit der OFML®-Datenanlage begonnen werden.

 

Innerhalb der OFML®-Datenanlage wurden kaufmännische und grafische OFML®-Daten erstellt und mit Metadaten und OAP-Daten verknüpft. 

DIE OFML®-DATENANLAGE

Als ersten Schritt hat das 3D office Team die vorhandenen OFML®-Daten auf den State of the Art gebracht. Dadurch können Fachhändler die Produkte in der gewohnten Umgebung schneller und einfacher planen. In diesem Schritt wurden Produkte, die bisher fehlten, hinzugefügt. Dadurch können sich die Fachhändler nun an einem vollständigen Katalog erfreuen, der alle benötigten Zusatzartikel enthält.

METADATENANLAGE 

Nach der Anpassung der kaufmännischen und grafischen OFML®-Daten wurden durch das 3D office Team Metadaten programmiert und mit den Produkten verknüpft.
In den Metadaten wurde ein serienübergreifender Anbau von Akustikelementen und deren Beschläge realisiert. Durch die Verknüpfung ist es jedem Planer möglich komplexe Planungen einfach, schnell und fehlerfrei zu konfigurieren.

OAP-DATEN

Damit die Produkte noch einfacher geplant werden können, wurden die vorhandenen OFML®- und Metadaten mit OAP-Interaktoren ergänzt.
Diese ermöglichen es den Planern per Klick direkt am Produkt Einstellungen vorzunehmen. Ein großer Vorteil ist, dass diese Daten am Desktop-PC, aber auch auf dem Tablet oder Smartphone ohne Probleme funktionieren. Somit kann man zum Beispiel direkt beim Kunden per Touch auf dem Tablet eine andere Farbe einstellen.

https://www.werksitz.de
Ansprechpartner: Herr Robert Helbig

Werksitz bietet ergonomische Produkte an, die durch ihre Individualität für optimalen Sitz- und Stehkomfort sorgen.

In Zusammenarbeit mit dem 3D office Team wurden die gesamten OFML®-Daten erstellt.
Über eine individuell programmierte Schnittstelle werden die kaufmännischen Daten importiert.
Die Grafiken wurden ebenfalls durch das 3D office Team anhand von Musterstühlen komplett umgesetzt.

DIE KAUFMÄNNISCHE DATENANLAGE

Werksitz verfügt über eine Exportschnittstelle im vorhandenen ERP System. In enger Zusammenarbeit mit Werksitz wurde hierfür eine eigens entwickelte Schnittstelle durch das 3D office Team programmiert, welche alle kaufmännischen Daten (außer Katalog) in ein OFML®-gerechtes Format umwandelt und somit jegliche kaufmännische Datenanlage überflüssig macht. Das hat den Vorteil, dass Fehlerquellen minimiert werden und die Konformität der Daten softwareübergreifend gewährleistet ist.

DIE GRAFISCHE DATENANLAGE

An Hand von gelieferten Musterstühlen hat das 3D office Team die Grafiken erstellt. Hierfür wurden Maße und Formen von den Musterstühlen übernommen und maßstabsgerecht für OFML® aufbereitet. Das Ergebnis sind hierbei detaillierte Grafiken, welche die speziellen Formen der Werksitz-Stühle qualitätsgetreu in OFML®-Planungen anzeigen lassen.

DIE BEREITSTELLUNG & ZUKÜNFTIGE PROJEKTE

Die kompletten Daten wurden dann im Zuge der Erstbereitstellung als pCon Update Paket Werksitz zur Verfügung gestellt. Durch die individuelle Schnittstelle ermöglicht es das 3D office Team dem Hersteller, bei zukünftigen Projekten kostensparend und zügig die OFML®-Daten zu erweitern.

http://reiss-bueromoebel.de 
Ansprechpartner: Frau Theresa Mägel

Seit 2013 werden die OFML®-Daten der Firma REISS Büromöbel GmbH vom 3D office Team betreut und erfolgreich umgesetzt.

Dabei wird der OFML®-Datenstand stetig weiterentwickelt und entsprechend den aktuellen Preislisten angepasst und gepflegt.

DIE DATENANLAGE:

Bei der OFML®-Datenanlage für REISS verwendet das 3D office Team eine Schnittstelle zum Import von kaufmännischen Daten. Das aus dem Warenwirtschaftssystem exportierte Datenmaterial wird dabei im PDC2 nach erfolgreichem Import um Bauteillisten und Katalog erweitert. Die Grafikdatenanlage erfolgt ebenfalls über das 3D office Team und wird dann mit den kaufmännischen Daten verknüpft. Der Hersteller erhält final ein Datensetup, welches direkt dem Kunden zur Verfügung gestellt wird.

DIE METADATEN:

Im Zuge der OFML®-Datenanlage werden neu hinzugefügte Artikel mit den vorhandenen Metadaten verknüpft.

Das hauseigene Tool MDC bietet dabei den Vorteil, dass Änderungen bestehender Metadaten und deren Neuanlage zeitnah und effizient angelegt werden können.

http://www.narbutas.com
Ansprechpartner: Jonas Jonynas

Narbutas Furniture Company ist ein in Litauen ansässiges Büromöbelunternehmen. Auf der Suche nach einem effizienten Datenanlagetool hat sich Narbutas für den PDC2 entschieden. Dabei wurde hoher Wert auf die komfortable Anlage von OFML®-Daten gelegt.

Im Zuge der Neuerstellung der OFML®-Daten hat das 3D office Team Narbutas von Anfang an begleitet und den Hersteller bei der Datenanlage unterstützt. Neben der Erstellung von OFML®-Daten mit dem PDC2 entschied sich Narbutas außerdem dazu den MDC als Metadatenanlagetool einzusetzen.

DIE DATENANLAGE

Narbutas wurde im Zuge der Erstdatenanlage durch das 3D office Team begleitet. Hierbei sind die Mitarbeiter des Herstellers in einer zweitägigen Schulung in die Funktionalität des PDC2 vor Ort eingewiesen worden. Der Hersteller erhielt hierbei außerdem eine Einweisung in Aufbau und Struktur der Grafikdaten, da diese vom Hersteller selbst erstellt werden. Als CAD-Programm verwendet Narbutas eine eigene AutoCAD Version. Der Aufbau der OFML®-Daten wurde dabei so vorgenommen, dass die spätere Einbindung von Metadaten möglich gemacht werden sollte.

Für die Integration der kaufmännischen Informationen programmierte das 3D office Team eine Schnittstelle zum verwendeten Warenwirtschaftssystem, die das einwandfreie Importieren der vorhandenen Daten in den PDC2 garantiert. Damit erspart sich Narbutas Zeit und Kosten hinsichtlich der kaufmännischen Datenanlage.

METADATENINTEGRATION

Narbutas' Möbelsortiment beherbergt einige miteinander kombinierbare Elemente, die so auch in den OFML®-Daten mittels Metadaten abgebildet werden sollten. Narbutas hat hierfür den MDC im Einsatz, der die Metadatenanlage deutlich beschleunigt und damit auch das Handling der Aktualisierung der Metadaten vereinfacht. In einer separaten Schulung wurden die Mitarbeiter vor Ort geschult und in die Funktionalität des MDC eingewiesen. Eine manuelle Anlage von Metadaten auf csv-Basis entfällt somit und macht die Metadatenanlage um einiges komfortabler.

SETUPERSTELLUNG

Um die Distribution der OFML®-Daten zu erweitern wird neben der Verteilung über pCon Produkte (pCon Update) der SetupBuilder verwendet. Damit erhalten Kunden Zugang zu den OFML®-Daten, welche kein pCon Update-Kunde sind. 

http://www.schoenbuch.com
Ansprechpartner: Herr Johannes Schiebe

Die Firma Schönbuch legte bei der Anlage ihrer OFML®-Daten besonderen Wert auf eine einfache und user-freundliche Bedienung. Um dem Nutzer die Einarbeitung in die vielen verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten der einzelnen Produkte des Schönbuch Kataloges zu vereinfachen, greifen sie auf Metadaten zurück.

Die hohen Ansprüche des Herstellers an die Funktionalität der Daten wurden in Zusammenarbeit mit dem 3D office Team realisiert und umgesetzt.Die OFML®-Datenanlage selbst führte der Hersteller mittels des OFML®-Datenanlagetools PDC2 selbstständig durch.

DIE DATENANLAGE:

Der Hersteller Schönbuch verwendete zur OFML®-Datenanlage das OFML®-Datenanlagetool PDC 2. Mit weitreichenden Schulungen wurden die Mitarbeiter von Schönbuch im Umgang mit dem PDC 2 geschult und während der Datenanlage tatkräftig vom 3D office Team unterstützt.

Mit Blick auf die Erstellung von Metadaten wurden dabei die OFML®-Daten so konzipiert, dass eine Integration dieser auf Basis der kaufmännischen OCD-Daten umgesetzt werden konnte.

DIE METADATEN:

Die Erstellung der Metadaten wurde durch das 3D office-Team vorgenommen.

Hierbei lag der Fokus insbesondere darauf die umfangreichen Auswahlmöglichkeiten der Möbelserien so umzusetzen, dass der Fachhändler problemlos damit arbeiten kann und selbst komplexe Schrankwandsysteme auf einfachstem Weg geplant werden können.

https://www.schillig-objects.com
Ansprechpartner: Sabine Späth

Als einer der ersten Hersteller aus dem Polstermöbel-Segment hat das Unternehmen Willi Schillig den Weg in den OFML® Bereich beschritten und stellt seit Oktober 2020 diese Daten zum Download bereit. Wir freuen uns das Unternehmen dabei tatkräftig unterstützt zu haben. Die Aufgabe des 3D office Teams war dabei nicht nur die Erstellung der OFML®-Daten, sondern darüber hinaus auch die Beratung in diesem für W. Schillig neuen Vertriebsumfeld. In gemeinsamer Zusammenarbeit wurde dabei die Erstdatenanlage rechtzeitig zur Schillig-Hausmesse 2020 abgeschlossen. Dem eingeladenen Fachhandel, weiteren Herstellern sowie dem bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr konnten damit die ersten Serien live im pCon Planner präsentiert werden. Dabei wurde das Projekt ebenfalls vom Anfang bis zur Fertigstellung durch wöchentliche Meetings mit der Führungsspitze von W. Schillig unterstützt. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige OFML®-Daten, die nicht zuletzt durch die optimale grafische Umsetzung und dem Einsatz von OAP-Daten (interaktive 3D-Objekte) gut angenommen wurden.

DIE KAUFMÄNNISCHE DATENANLAGE

Die Umsetzung der kaufmännischen Datenanlage wurde von Beginn an durch das 3D office Team vorgenommen. Dabei wurde darauf geachtet die Daten nach aktuellem OFML®-Standard zu erstellen. Serienübergreifende Bereiche wurden so konzipiert, dass auch im OFML®-Umfeld das Update und die Erweiterung der Daten zukünftig einfach vorgenommen werden können.

METADATENANLAGE 

In Absprache mit dem Unternehmen wurden die OFML®-Daten mit Metadaten angereichert, um den Anbau von Zubehör zu erleichtern, aber auch einen Artikelaustausch zu integrieren. Hierbei wurde darauf geachtet, dass eine für den Kunden einfache, aber auch effiziente Planung möglich ist. Damit ist die Integration als auch die Anpassung der OFML®-Daten noch einfacher und bietet eine enorme Erleichterung im Handling.

OAP-DATEN

Als eines der neuen Features im OFML®-Bereich kamen flächendeckend OAP-Daten zum Einsatz. Eine eigens dafür entwickelte Softwareumgebung hat die Anlage dieses interaktiven Merkmalsfeatures enorm erleichtert. Dabei kann mittels der Interaktoren innerhalb der Planung eine Anpassung der Objekte vorgenommen werden. So erleichtert man nochmals die Anpassung der Materialien, den Anbau von Zubehör und auch den Austausch der Objekte über die OAP-Daten.

DIE GRAFISCHE DATENANLAGE

In Zusammenarbeit mit einem externen Zeichner wurden realistische 3D-Grafiken der Polstermöbel erstellt, die später durch das 3D office Team in die Bauteillisten der OFML®-Daten integriert wurden. Die 3D-Grafiken sind dabei so aufbereitet, dass sie mittels GDL auch für andere Bereiche für W. Schillig Verwendung finden können, etwa für hochauflösende Renderings, Architekturplanungen aber auch für die Bereitstellung im BIM-Format.

BERATUNG & BEREITSTELLUNG WERKZEUGE

Die zukünftige Planung im OFML®-Bereich sieht vor, dass die Datenanlage durch W. Schillig  selbst vorgenommen wird. Hierbei kommen die Werkzeuge des 3D office Teams zum Einsatz, deren Funktionen innerhalb von Schulungen den Mitarbeitern vermittelt worden sind. Dabei begrenzt sich dies nicht nur auf die Erstellung von OFML®-Daten (PDC 2), sondern auch die Distribution (SetupBuilder) und später die Erstellung von Metadaten (MDC) und OAP-Daten (ODC) sollen durch den Hersteller selbst vorgenommen werden.

DIE BEREITSTELLUNG & ZUKÜNFTIGE PROJEKTE

W. Schillig wird in allen folgenden Schritten umfassend beraten, um diesen neuen Vertriebsweg für W. Schillig zu festigen. Dies impliziert zum einen die Beratung bei der Datenanlage selbst und Best Practises als auch die Beratung bezüglich dem Marketing zur erfolgreichen Etablierung auf dem OFML®-Markt.

http://www.assmann.de
Ansprechpartner: Herr Gerd Lauszus

Assmann Büromöbel GmbH & Co. KG ist einer der führenden Hersteller von Büromöbeln und bietet neben Schreibtischen, Containern und Schranksystemen auch Loungemöbel, Akustiklösungen und Technikintegrationen für Arbeitsplatzsysteme an.

Im Zuge der ORGATEC 2016 wurden die neuen Arbeitsplatzsysteme Canvaro Compact und Flexter vorgestellt. Als Teil der Messestandspräsentation hat unitel Bürosysteme die Montage der beiden Systeme als 3D-Animationsfilme mit Cinema 4D realisiert. Die Bewegungsabläufe der Einzelteile wurde dabei in enger Zusammenarbeit mit Assmann besprochen und erfolgreich umgesetzt. Die Präsentation wurde auf dem Messestand über interaktive Touchpaneele im Smartphone-Stil realisiert.

REALISIERUNGSUMFANG:

  • Erstellung einer Storyline zur Montaganleitung der Arbeitsplatzsysteme "Canvaro Compact" und "Flexter"
  • Umsetzung und Verwendung realistischer Materialien & Zubehörteile
  • Umsetzung der Storyline als 3D-Visualisierung
  • Erstellung eines Intros zur Visualisierung des Herstellerlogos als Teil der auszuliefernden Filme
  • Auslieferung der Visualisierung in einem Standard-Videoformat

VERWENDETE SOFTWARETECHNIKEN:

  • Cinema 4D R13
  • Adobe Premiere Pro 2.0
  • Virtual Dub
  • Photoshop CS2
 
 
Copyright © 2023 ub.unitel.GmbH/ Design by ub.unitel GmbH

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.