3D office - Geschichte Seite 5

3D office 5 Logo3D office 4 wurde von der weiterentwickelten Version 3D office 5 abgelöst, welche zur ORGATEC 2006 vorgestellt wurde und das neue „OFML®“-Datenformat unterstützt. 3D office 5 erhielt außerdem eine neue Grafikengine, einen neuen Etageneditor, einen überarbeiteten Multilader (ehemals „Lader“) und eine handlichere Bedienoberfläche.
Nicht nur das 3D office und 3D office sales sind heute Bestandteil dieser Produktpalette, sondern auch Tools, wie das Datenanlagewerkzeug PDC zur Erfassung und Verarbeitung von FOS und OFML®-Daten, der SetupBuilder, welcher zur OFML®-Setuperstellung für die Fachhändlerdatendistribution dient, oder aber auch das Datenportal, von dem der Fachhändler einfach und unkompliziert Herstellerdaten downloaden und installieren kann.
Im Umfeld der Datenanlage gibt es weitere kleine und große Tools, die den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden angepasst wurden. Wie z.B.: ein Datenimport aus SAP, die Konvertierung von AutoCad DWG Dateien in die OFML Grafiken (egms und geo) uvm.

3D office 5 2D-Planung3D office 5 3D-Welt3D office 5 Multilader

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok